Die Internationale Akademie für ländliche Beratung (IALB) besteht seit 1961 und startete als Zusammenschluss von Beratungskräften aus dem deutschsprachigen Raum. Mittlerweile gehören Beratungskräfte aus 13 europäischen Staaten der IALB an.
 
Im Zentrum steht die Förderung und Weiterentwicklung von Beratung und Bildung durch Tagungen, Seminare, Erfahrungsaustausch sowie Projektarbeit.
 
Die IALB setzt sich vorrangig mit Zukunftsfragen des ländlichen Raumes und der darin wirtschaftenden bäuerlichen Familien-Unternehmen auseinander. Ziel ist die Realisierung einer zukunftsbeständigen Entwicklung in diesen Gebieten.


 

Die IALB hat ca. 600 Mitglieder. Sie sind in der ländlichen, land- und hauswirtschaftlichen Beratung oder Bildung tätig.
 
Neben der Mitgliedschaft von Personen besteht seit 2008 auch die Möglichkeit der Mitgliedschaft von Institutionen. Derzeit sind es ca. 30 Institutionen.
Die Mitgliederversammlung der IALB findet jährlich während der traditionellen Jahrestagung statt.
Die IALB wird von einem Vorstand geleitet. Dieser tagt unter der Leitung der/des gewählten Präsidenten 2-3 Mal pro Jahr.