Tagungs-Schwerpunkt „Leben und Landwirtschaft im Wandel“

Das Tagungsthema „Leben und Landwirtschaft im Wandel“ steht für die Beratungsthemen in der ländlichen Beratung, bei denen der Veränderungsdruck besonders spürbar ist. Die drängenden Umweltprobleme wie der Klimawandel und das Artensterben, die Megatrends Gesundes Leben und Digitalisierung betreffen landwirtschaftliche Betriebskonzepte ebenso wie das Leben jedes Einzelnen. In Krisen beschleunigen sich Entwicklungen. Die Corona-Pandemie hat deutlich gemacht wie wichtig es ist, krisenfest aufgestellt zu sein.

„Veränderungen begleiten, Innovationen unterstützen, Resilienz stärken” sind drei Ansatzpunkte der Beratung, in diesem Wandel Nutzen bringend zu wirken. Menschen bei Veränderungen begleiten und unterstützen ist von jeher das Selbstverständnis der Beratung. Als Innovationsberater in Beratungsprojekten durch interdisziplinäre Vernetzung gezielt Innovationen zu unterstützen und auf diese Weise Zukunftsperspektiven im ländlichen Raum zu fördern, erfordert ein gutes Verständnis für Prozesse und Geschick in der Moderation. Das ist für viele Berater noch mit einem Rollenwechsel verbunden.

Die Corona-Pandemie 2020 hat nachhaltige wirtschaftliche und soziale Auswirkungen und einen Digitalisierungsschub mit sich gebracht. Wie haben Berater in dieser Situation reagiert? Wie ist es gelungen, Klienten gerade in Krisenzeiten zur Seite zu stehen? Wie können Berater dazu beitragen, die Resilienz zu stärken, also die Fähigkeit Krisen unbeschadet zu überstehen? Ist das eine Aufgabe der ländlichen Beratung und welche Tools gibt es hierzu?

In der ILAB-EUFRAS-SEASN-Tagung 2021 in Hohenems steht der Austausch zu diesen Themen aus Beratersicht im Mittelpunkt. In Workshops und in den Exkursionen rund um den Bodensee werden Best-Practice Beispiele der professionellen Begleitung in Form von Beratung, Bildungsangeboten und Innovationsprojekten präsentiert.

Ablauf

Die Tagung beginnt diesmal am Mittwoch mit dem Begrüßungsabend bzw. Donnerstagmorgen mit dem offiziellen Tagungsprogramm. Verbandsgremien wie die IALB-Mitgliederversammlung und Side-Events können am Mittwoch vor oder am Samstag im Anschluss an die Tagung geplant werden. Donnerstag ist Konferenztag. Freitags gibt es Exkursionen in die vier Länder Österreich, Schweiz, Bayern, Baden-Württemberg. Die Teilnehmer können zwischen kurzen und langen Exkursionen wählen.

60 Jahre IALB

Zu ihrem 60. Geburtstag findet eine „4-Länder-IALB-Tagung“ im Kerngebiet der IALB statt. Vorarlberg liegt zentral und grenzt an die Schweiz, Bayern und fast auch an Baden-Württemberg an. Die IALB-Geschichte soll im Verlauf der Tagung angemessen gewürdigt werden. Ein Vier-Länder-Organisationsteam (Vorarlberg, Schweiz, Baden-Württemberg, Bayern) ist für die Vorbereitung verantwortlich. Die Federführung liegt bei der Staatlichen Führungsakademie Landshut aus Bayern.

 

Anmeldung

Merken Sie sich den Termin 9. - 12. Juni 2021 bitte vor! Eine Anmeldung wird in etwa ab Januar 2021 über die Tagungs-Webseite möglich sein. Vor allem aufgrund der Corona-Pandemie wissen wir noch nicht, ob wir die Tagung in der geplanten Form durchführen können. Programmänderungen sind möglich.